DU HAST DIESES EINE LEBEN.
Aber steuerst Du es auch bewusst?

Problemlösung – der wichtigste Schritt wird oft vergessen

Ich bin ein sehr lösungsorientierter Mensch. Deswegen unterläuft mir der Fehler, um den es heute geht, leider oft.

Probleme lösen sich nicht am schnellsten auf, wenn wir sofort loslaufen in Richtung Lösung.

Es gibt einen entscheidenden Schritt, den wir beachten müssen, BEVOR es zur Lösungsfindung geht.

Hand aufs Herz: bist Du auch manchmal etwas zu schnell unterwegs?

Der größte Fehler in Sachen Problemlösung: Direkt anfangen!

Wie kann ich das Problem lösen? Wie viele Schritte sind notwendig? Wie lange werde ich brauchen?

Dies sind logische Fragen, wenn wir ein Problem aus der Welt schaffen wollen. Aber die Wie-Fragen sollten nicht am Anfang stehen.

Am Anfang sollte immer die Frage nach „Mitstreitern“ stehen. Wer sollte / muss mitziehen, damit sich das Problem lösen lässt?

Wer ist hilfreich und notwendig im Prozess der Problemlösung, wen brauche ich also an meiner Seite?

Die Frage nach der Mannschaft oder den Mitstreitern, den Helfern oder auch den Unterstützern stellen wir oft viel zu spät – und das macht die Problemlösung dann schwierig.

Denke also vor jedem Prozessschritt zunächst darüber nach, wen Du dabei haben willst.

Manchmal musst Du auch Leute mit ins Boot holen, die Du eigentlich nicht dabei haben willst. Ohne sie aber klar, dass Deine Lösung floppen wird.

Auch das sind dann – gewollt oder ungewollt – Deine Mitstreiter.

Mit den richtigen Verbündeten gelingt die Problemlösung in der Regel schneller und nachhaltiger.

Gerade, wenn es um meine Arbeit im Teamcoaching geht, erlebe ich immer wieder, dass Menschen zu schnell loslaufen.

Wer gemeinschaftlich an Projekten arbeitet, wer viele Schnittstellen mit Kollegen hat, für den lohnt es sich besonders, bei der Problemlösung den wichtigen, ersten Schritt nicht zu übersehen.

Unproduktive Teammeetings?

Nie mehr nervige und viel zu lange Besprechungen - mit 5 Impulsen für mehr Effizienz und Freude in der Teamkommunikation.

Hole Dir JETZT die Serie mit 5 kurzen Videos und probiere es direkt aus!

WER sollte eingebunden sein, BEVOR ich mit der Problemlösung loslaufe?

Diese Frage hat massiven Einfluss auf den weiteren Verlauf – daher solltest Du sie immer im Hinterkopf haben, wenn es um Probleme geht.

Probiere es doch einfach mal aus – und berichtet mir dann von Deinen Erfahrungen. Ich freue mich wie immer über eine Rückmeldung – am besten per E-Mail an office@stefanie-voss.de.

Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, dann teile ihn gerne bei Pinterest:

NEWSLETTER
Jeden Dienstag Tipps für Business und Karriere, natürlich kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.
Stefanie Voss mit Stift

KEINEN BEITRAG MEHR VERPASSEN!

Der Newsletter liefert Dir jeden Dienstag gute Tipps für Business und Karriere. Natürlich kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.

Stefanie Voss: Nein sagen – wertschätzend und klar

NEIN SAGEN - SO LERNST DU ES EINFACH UND SCHNELL!

Denn Ja-Sager machen selten Karriere. Nur wer sich souverän abgrenzen und konsequent NEIN sagen kann, klettert die Karriereleiter hinauf. Kannst Du das?

Mit meinem E-Book wird das klare NEIN zu Deinem Karriere-Booster! 

Hole es Dir JETZT – natürlich kostenlos!

Meine E-Mails erreichen Dich über den Anbieter Active Campaign, mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutz-Erklärung. Es können Dich auch E-Mails mit weiteren Infos zu meinen Produkten und Services rund um die Themen Karriere und Leadership erreichen. Die Abmeldung von meinen Mailings ist jederzeit mit einem Klick möglich.