DEIN LEBEN IST EINZIGARTIG.
DEINE KARRIERE SOLLTE
ES AUCH SEIN.

Manchmal ist das Streben nach Effizienz total ineffizient

Diese Woche findet in Wien das internationale Peter Drucker Forum statt (Infos zu Peter Drucker => hier klicken). Leider kann ich nicht dabei sein, es passte einfach nicht in meinen Kalender. 

Für meine Arbeit – aber nicht nur da – ist Peter Drucker eine wirklich große Inspirationsquelle. Der Mann war schlau, sprach Klartext und hatte eine sehr präzise Vision von guter Führung. Ein echter Vordenker eben. 

Auch zum Thema Effizienz hatte er wertvolle Gedanken, und so bin ich neulich – von ihm inspiriert – auf ein wirklich ineffizientes Verhalten bei mir selbst aufmerksam geworden. 

Was ich genau getan und mit Hilfe von Peter Drucker daraufhin erkannt habe, das erläutere ich im folgenden Video:

Wie oft fragen wir uns bei Alltagstätigkeiten: „Warum mache ich das überhaupt?“

Für mich kann ich sagen, dass extrem viele Dinge bei mir wie „mit Autopilot“ laufen. Ich denke nicht darüber nach, sondern verrichte sie immer und immer wieder. Und daran ist prinzipiell ja auch nichts verkehrt, wenn es denn wirklich notwendige Tätigkeiten sind. 

Wenn ich mich über den Aufwand ärgere, den eine gewisse Aufgabe verursacht, dann kommt mir diese „Warum-überhaupt-Frage“ aber leider auch nicht in den Sinn, sondern ich überlege praktisch immer zuerst: „Wie könnte ich das besser / schneller / effizienter erledigen?“

Genau da setzt Peter Drucker an. Statt Gedanken in die Effizienzsteigerung zu stecken, sollten wir uns IMMER zuerst fragen, ob eine Aufgabe überhaupt sinnvoll ist. 

„Nichts ist so ineffizient wie der Drang, Dinge effizient zu machen, die man eigentlich überhaupt nich tun sollte.“ So hat es Peter Drucker formuliert. Lassen Sie diesen Satz einmal auf sich wirken.

Vielleicht bleibt er Ihnen so im Gedächtnis hängen, dass Sie beim nächsten Mal, wenn Sie einen Drang nach Effizienzsteigerung verspüren, direkt zu der viel wichtigeren Frage springen können: „Warum mache ich das überhaupt?“

Probieren Sie es aus, wie immer freue ich mich über Ihre Rückmeldungen, gerne per E-Mail an stefanie@leader-on-my-ship.com.

****

Kurzportrait Stefanie Voss – Expertin für Kommunikation & Leadership: Sie ging mit 16 Jahren als Schülerin in die USA, zog mit 23 für ihren Arbeitgeber nach Argentinien und heuerte mit 25 auf einem Segelschiff an, um die Welt zu umrunden. Bereits mit 31 Jahren wurde sie Abteilungsleiterin in einem DAX-Unternehmen. Nach 15 Jahren Konzernkarriere machte sie sich 2009 selbständig. Heute ist sie international erfolgreich als Vortragsrednerin, Workshop Moderatorin und Business Coach. Mit ihren Themen Kommunikation, Führung und Diversity ist sie für große Konzerne, KMUs, Freiberufler und den sozialen und öffentlichen Bereich im Einsatz. Sie ist Jahrgang 1974, verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in der Nähe von Düsseldorf.
Website: www.cutwater.de
Online-Coaching-Programm: www.leader-on-my-ship.com/programm

NEWSLETTER
Jeden Dienstag Tipps für Business und Karriere, natürlich kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.
Stefanie Voss mit Stift

KEINEN BEITRAG MEHR VERPASSEN!

Der Newsletter liefert Dir jeden Dienstag gute Tipps für Business und Karriere. Natürlich kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.

Stefanie Voss: Nein sagen – wertschätzend und klar

NEIN SAGEN - SO LERNST DU ES EINFACH UND SCHNELL!

Denn Ja-Sager machen selten Karriere. Nur wer sich souverän abgrenzen und konsequent NEIN sagen kann, klettert die Karriereleiter hinauf. Kannst Du das?

Mit meinem E-Book wird das klare NEIN zu Deinem Karriere-Booster! 

Hole es Dir JETZT – natürlich kostenlos!

Meine E-Mails erreichen Dich über den Anbieter Active Campaign, mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutz-Erklärung. Es können Dich auch E-Mails mit weiteren Infos zu meinen Produkten und Services rund um die Themen Karriere und Leadership erreichen. Die Abmeldung von meinen Mailings ist jederzeit mit einem Klick möglich.