DEIN LEBEN IST EINZIGARTIG.
DEINE KARRIERE SOLLTE
ES AUCH SEIN.

Wieviel Freiraum hätten Sie denn gern?

Wenn es um die richtige Balance zwischen Freiraum und Kontrolle in der Führung geht, dann heißt es wie so oft im Leben: Es kommt darauf an.

Freiraum in der Führung ist immer dann sinnvoll, wenn Menschen intellektuell und im weitesten Sinne „denkend und kreativ“ tätig sind.

Die Faustregel lautet: Je komplexer und kopflastiger die Aufgabe, desto weniger kleinteilig sollte ein Chef in die Tätigkeiten der Mitarbeiter eingreifen.

Aber machen die Leute denn dann nicht einfach, was sie wollen?

Ja, genau das machen sie – und das ist es, was Effizienz und Produktivität letztlich steigert.

Wenn Sie in Ihrer Leadership-Rolle den Eindruck haben, dass ohne Kontrolle nichts funktioniert, dann kann das verschiedene Gründe haben:

Sind es wirklich intellektuelle oder kreative Aufgaben, die erledigt werden müssen?

Vielleicht sind nicht die richtgen Leute in Ihrem Team?

Oder Sie geben keinen wirklich geschützten Rahmen, der eine geistige Entfaltung möglich macht?

Oder Sie kontrollieren zwar nicht vordergründig, aber doch irgendwie versteckt durch die Hintertür?

Wenn Menschen echtes Vertrauen spüren und mit ihren Talenten und Fähigkeiten durch spannende Aufgaben im richtigen Maße gefordert sind, dann sind sie praktisch von alleine produktiv.

Weil sie dann intrinsisch motiviert sind, voll zu leisten.

Und das ist keine Behauptung von mir, sondern zigfach nachgewiesen.

Dieses 10-Minuten-Erklärvideo von Daniel Pink zeigt die Studienergebnisse nochmal besonders schön und deutlich auf (in Englisch).

Und jetzt bin ich gespannt auf Ihre Erfahrungen mit diesem Thema: Wie finden Sie das richtige Maß an Freiheit und Kontrolle in der Führung von Mitarbeitern?

Ich freue mich auf Ihre Kommentare!

****

Kurzportrait Stefanie Voss – Expertin für Kommunikation & Leadership: Sie ging mit 16 Jahren als Schülerin in die USA, zog mit 23 für ihren Arbeitgeber nach Argentinien und heuerte mit 25 auf einem Segelschiff an, um die Welt zu umrunden. Bereits mit 31 Jahren wurde sie Abteilungsleiterin in einem DAX-Unternehmen. Nach 15 Jahren Konzernkarriere machte sie sich 2009 selbständig. Heute ist sie international erfolgreich als Vortragsrednerin, Workshop Moderatorin und Business Coach. Mit ihren Themen Kommunikation, Führung und Diversity ist sie für große Konzerne, KMUs, Freiberufler und den sozialen und öffentlichen Bereich im Einsatz. Sie ist Jahrgang 1974, verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in der Nähe von Düsseldorf.
Website: www.cutwater.de
Online-Coaching-Programm: www.leader-on-my-ship.com/programm

NEWSLETTER
Jeden Dienstag Tipps für Business und Karriere, natürlich kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.
Stefanie Voss mit Stift

KEINEN BEITRAG MEHR VERPASSEN!

Der Newsletter liefert Dir jeden Dienstag gute Tipps für Business und Karriere. Natürlich kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.

Stefanie Voss: Nein sagen – wertschätzend und klar

NEIN SAGEN - SO LERNST DU ES EINFACH UND SCHNELL!

Denn Ja-Sager machen selten Karriere. Nur wer sich souverän abgrenzen und konsequent NEIN sagen kann, klettert die Karriereleiter hinauf. Kannst Du das?

Mit meinem E-Book wird das klare NEIN zu Deinem Karriere-Booster! 

Hole es Dir JETZT – natürlich kostenlos!

Meine E-Mails erreichen Dich über den Anbieter Active Campaign, mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutz-Erklärung. Es können Dich auch E-Mails mit weiteren Infos zu meinen Produkten und Services rund um die Themen Karriere und Leadership erreichen. Die Abmeldung von meinen Mailings ist jederzeit mit einem Klick möglich.