STEUERST DU DEIN LEBEN?
Oder lässt Du andere steuern?

Denkräume, Kreativräume und Inspiration: Die Macht der Umgebung

Denkräume und Kreativräume sind für uns alle wichtig. Wir alle bewegen uns in Räumen. Kleinen Räumen, großen Räumen, schönen Räumen, nicht so schönen Räumen.

Vielleicht hast auch Du Dir nie wirklich Gedanken darüber gemacht, wie diese Räume unsere Denkweise und Entscheidungsfindung beeinflussen. Doch es lohnt sich, über dieses Thema nachzudenken.

Museen als Inspirationsquellen: Kreativität in außergewöhnlichen Denkräumen

Ich habe mich nie besonders intensiv mit Kunst beschäftigt, aber dennoch zieht es mich immer wieder in Museen. Und das aus gutem Grund.

Die Räume, in denen sich diese Museen befinden, haben einen erheblichen Einfluss auf meine Denkweise, und heute möchte ich diese Einflüsse mit Dir teilen.

Denkräume laden zum Denken ein. Eigentlich logisch, oder?

Wenn ich in ein Museum gehe, starte ich immer mit einem Rundgang durch die Ausstellungsräume. Wenn es einen Audio-Guide gibt, schnappe ich mir den auch. Ich nehme mir Zeit, die Kunstwerke auf mich wirken zu lassen, halte an manchen Stellen länger inne und gehe an anderen schnell vorbei. Am Ende meines Museumsbesuchs finde ich mich in einem Museumscafé wieder.

Das Museumscafé: Ein Raum der Reflexion und Inspiration

Hier beginnt mein Ritual der Inspiration. Ich nehme mein kleines Notizbuch zur Hand, das mich auf all meinen Ausflügen begleitet, und schreibe meine Gedanken nieder. Was hat mich berührt? Was hat mich bewegt? Welche Fragen sind mir in den Sinn gekommen? Ich gehe auch meine Fotos durch, die ich von den Kunstwerken gemacht habe, um die Eindrücke noch einmal aufleben zu lassen.

Kreative Ausbrüche und Entscheidungsfindung: Die Macht der Museumsräume

In Museen finde ich oft meine besten Ideen. Manchmal wird eine lang ersehnte Entscheidung auf einmal klar, während ich ein Kunstwerk betrachte. Die besonderen Denkräume, in denen ich mich befinde, regen meine Kreativität an und heben meine Stimmung. Im Museumscafé sprudeln oft neue Ideen, und manchmal finde ich auch, dass gewisse Punkte von meiner To-do-Liste gestrichen werden können, weil sie gar nicht so wichtig sind.

Ein universeller Tipp: Den äußeren Rahmen ändern

Wenn auch Du Dich manchmal in einer Sackgasse fühlst oder Deine Kreativität blockiert ist, denke daran, dass Du den äußeren Rahmen ändern kannst, in dem Du Dich bewegst. Ein Museumsbesuch kann ein erfrischender Schritt sein, um neue Inspiration zu finden.

Einfach mal ausprobieren: Museen als Denkräume und Inspirationsquellen

Die Welt ist voller Museen, und ich versuche, jeden besonderen Ort zu erkunden, der meine Neugier weckt. Egal, ob du in Deutschland wohnst, oder an einem anderen Ort auf der Welt, in Museen gibt es immer etwas zu entdecken. Vielleicht treffen wir uns eines Tages zufällig in einem dieser Museumscafés, während ich in mein Notizen schreibe und Ideen sammle. Und auch Du kannst diese Denkräume und Kreativräume nutzen, um Deine eigene Inspiration zu finden.

Fazit: Die Macht der Räume in unserem Denkprozess und der Inspiration

Die Räume, in denen wir uns bewegen, haben einen nachweislichen Einfluss auf unsere Kreativität und Denkweise. Museen sind nur eine von vielen Möglichkeiten, um von dieser inspirierenden Umgebung zu profitieren. Also wage es, Deine gewohnte Umgebung zu verlassen und lass Dich von neuen Räumen und Erfahrungen beflügeln. Dein nächstes Abenteuer in einem Museum könnte Dir ganz neue Perspektiven und frische Inspiration bringen.

Stefanie Voss mit Stift

KEINEN BEITRAG MEHR VERPASSEN!

Der Newsletter liefert Dir jeden Dienstag gute Tipps für Business und Karriere. Natürlich kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.