DEIN LEBEN IST EINZIGARTIG.
DEINE KARRIERE SOLLTE
ES AUCH SEIN.

Wenn Sie merken, dass Sie wütend werden, sollten Sie sich diese Frage stellen

Heute erzähle ich Ihnen eine Geschichte aus meinem Familienleben, es geht um Wut.

Es ist keine Business-Geschichte, einfach weil es meine Kinder deutlich häufiger schaffen, mich wütend zu machen, als das meine Kunden und Kollegen tun.

Nur damit das klar ist: Ich liebe meine Kinder und bin überzeugt: Alle Kinder haben das Recht, ihre Eltern wütend zu machen.

Das gehört einfach zum Familienleben dazu. Reibung ist Teil der Erziehung – der Erziehung von Kindern durch ihre Eltern – und der Erziehung, die wir als Eltern durch unsere Kinder genießen.

Bei uns ist die Suche nach der Brille meines jüngeren Sohnes so ein Thema, was mich regelmäßig aufbringt. Manchmal bin ich amüsiert, manchmal einfach nur genervt, und hin und wieder werde ich richtig wütend, wenn schon WIEDER die vermaledeite Brille verschwunden ist.

Und dann bin ich auf eine einfache Frage aufmerksam geworden, die in vielen Situationen hilft, meine Wut deutlich zu mildern.

Von dieser Frage berichte ich Ihnen heute in meinem Videoblog.

Wir alle haben eine meist recht genaue Vorstellung davon, wir wir gerne wären.

Als Elternteil, als Businessperson, als Freundin, als Dienstleister oder Kunde – in vielen Rollen haben wir eine Idee, wie wir uns idealerweise verhalten würden.

Als Mutter wäre ich zum Beispiel gerne immer geduldig und liebevoll, dabei konsequent, und generell optimistisch und fröhlich. Das bin ich in vielen Situationen auch – aber eben nicht immer.

Die Frage: „Was würde ich jetzt tun, wenn ich meinem Idealbild von mir entsprechen würde?“ zeigt mir sofort, an welchen Stellen ich mich gerade ganz deutlich von meinem Idealbild entferne.

Ein wütendes Fluchen und Schimpfen gehört nämlich bei mir nicht zum Idealbild von mir als Mutter.

Wenn ich also merke, dass ich das am liebsten tun würde, dann halte ich inne und stelle mir die Frage.

Und wenn die Wut noch nicht allzu hoch gekocht ist, dann holt mich die Frage wieder zu meinem Idealbild zurück.

Jetzt bin ich gespannt, ob das bei Ihnen auch funktioniert. Probieren Sie es aus!

Ich freue mich über Ihre Erfahrungen und Kommentare.

****

Kurzportrait Stefanie Voss – Expertin für Kommunikation & Leadership: Sie ging mit 16 Jahren als Schülerin in die USA, zog mit 23 für ihren Arbeitgeber nach Argentinien und heuerte mit 25 auf einem Segelschiff an, um die Welt zu umrunden. Bereits mit 31 Jahren wurde sie Abteilungsleiterin in einem DAX-Unternehmen. Nach 15 Jahren Konzernkarriere machte sie sich 2009 selbständig. Heute ist sie international erfolgreich als Vortragsrednerin, Workshop Moderatorin und Business Coach. Mit ihren Themen Kommunikation, Führung und Diversity ist sie für große Konzerne, KMUs, Freiberufler und den sozialen und öffentlichen Bereich im Einsatz. Sie ist Jahrgang 1974, verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in der Nähe von Düsseldorf.
Website: www.cutwater.de
Online-Coaching-Programm: www.leader-on-my-ship.com/programm

NEWSLETTER
Jeden Dienstag Tipps für Business und Karriere, natürlich kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.
Stefanie Voss mit Stift

KEINEN BEITRAG MEHR VERPASSEN!

Der Newsletter liefert Dir jeden Dienstag gute Tipps für Business und Karriere. Natürlich kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.

Stefanie Voss: Nein sagen – wertschätzend und klar

NEIN SAGEN - SO LERNST DU ES EINFACH UND SCHNELL!

Denn Ja-Sager machen selten Karriere. Nur wer sich souverän abgrenzen und konsequent NEIN sagen kann, klettert die Karriereleiter hinauf. Kannst Du das?

Mit meinem E-Book wird das klare NEIN zu Deinem Karriere-Booster! 

Hole es Dir JETZT – natürlich kostenlos!

Meine E-Mails erreichen Dich über den Anbieter Active Campaign, mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutz-Erklärung. Es können Dich auch E-Mails mit weiteren Infos zu meinen Produkten und Services rund um die Themen Karriere und Leadership erreichen. Die Abmeldung von meinen Mailings ist jederzeit mit einem Klick möglich.